Zum Inhalt springen

31. Mai 2021: Eine Gesellschaft entspannt sich

Es gibt dramatische Parteitage und langweilige, emotionale und routinemäßige, aber einen ganz entspannten Parteitag habe ich noch nicht erlebt. Bis Samstag jedenfalls, als sich die Niedersächsische SPD zum ersten Mal wieder analog treffen konnte, natürlich unter Wahrung aller Sicherungsvorkehrungen. Aber eben doch persönlich und es war schön zu sehen, wie sich die Delegierten schlicht und einfach gefreut haben, endlich einmal wieder direkt mit einander zu tun zu haben. Die Folge war eben die entspannte, gute Laune, die einen ganzen Tag lang geherrscht hat.

Das ist nur ein kleines Beispiel dafür, wie sich unsere ganze Gesellschaft gerade ganz vorsichtig streckt und wieder unserer Normalität annähert. Die Infektionszahlen sind überraschend schnell zurückgegangen und nach den Stufenplänen, die überall gelten, bringt das viele Öffnungen mit sich, die monatelang wegen des Pandemieschutzes nicht möglich waren.

Niedersachsen ist dafür ein gutes Beispiel. Heute tritt die neue Corona-VO in Kraft, mit der die Regeln für diese neue Situation geändert werden. Sie ist sehr umfangreich, denn drei Stufen (bis zu einem Inzidenzwert von 35, von 50 und bis 100) müssen durch alle möglichen Lebensbereiche durchdekliniert werden. Wer das Lesen juristischer Texte nicht zu seinen Hobbys zählt, dem empfehle ich als Einstieg die Corona-Seite auf Niedersachsen.de mit Antworten auf die wichtigsten Fragen und vielen Übersichten.

Es gibt viele Neuigkeiten für wichtige Teile unserer Gesellschaft. Was mich besonders freut: In fast allen niedersächsischen Schulen können zum ersten Mal seit langer Zeit die Schülerinnen und Schüler mit ihrer ganzen Klasse wieder zusammenkommen – natürlich auf der Basis von Tests und der Einhaltung von Hygieneregeln. Ein Restaurant-Besuch ist wieder möglich, allerdings mit Test. Sport wird wieder viel stärker möglich sein, vom Freibad-Besuch bis zum Teamsport. In allen Bereichen gelten Vorschriften zum Infektionsschutz, aber es ist dennoch ganz sicher ein großer Schritt Richtung Normalität.

Geht das gut? Es gibt viele Menschen, die der positiven Entwicklung noch nicht recht trauen mögen. Aber nicht nur in Niedersachsen (Inzidenzwert am Sonntag 23) , sondern auch in ganz Deutschland und auch in Europa erleben wir derzeit deutlich sinkende Infektionszahlen. Darin kommt auch die erheblich gestiegene Impfquote zum Ausdruck – deutlich über 40 Prozent der Bevölkerung sind mindestens einmal geimpft – und auch viele, viele Tests, die überall durchgeführt werden. Und schließlich helfen auch die wärmeren Termperaturen, die wir jetzt endlich verzeichnen. Aber wenn es dennoch Rückschläge geben sollte, geht es auch wieder zurück innerhalb des Stufenplans, das ist Teil der Regeln.

Entspannung ja, Entwarnung nein: Wir sind gut voran gekommen, aber wir sind auch immer noch inmitten der Pandemie. Deswegen werden wir auch in den nächsten Monaten immer noch vorsichtig und zum Beispiel die Maske Teil unseres Lebens bleiben müssen. Je vernünftiger wir alle sind, desto größere Chancen haben wir, dass es doch noch ein richtig schöner Frühling wird.

Das wünsche ich Euch und eine gute Woche noch dazu.

Vorherige Meldung: Wie es beim Impfen weitergeht

Nächste Meldung: Nach der Erschöpfung die Zuversicht

Alle Meldungen