Jusos kritisieren Reiner Wegners Alleingang

Jusos Logo Neu 2015
 

"Mit seiner vorgezogenen Erklärung will Reiner Wegner eine Vorentscheidung erzwingen und Druck auf potenzielle Mitbewerber ausüben.", äußert sich der Vorsitzende der Jungsozialisten im Landkreis Hildesheim, Martin Wincek, zu Wegners öffentlichem Vorschlag, Olaf Levonen als Kandidaten der SPD für die Landratswahl im kommenden Jahr zu nominieren.

 

Zuvor hatte der aktuelle Landrat im Kreis Hildesheim, Wegner, am Freitag in einer Pressemitteilung seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur in 2016 erklärt. Zugleich warb Wegner dafür, seinen Stellvertreter und Ersten Kreisrat Levonen als Landrat nachfolgen zu lassen. Dabei hatten die Sozialdemokraten im Beisein von Wegner und mit dessen Zustimmung vereinbart, erst am 15. Dezember über vorliegende Kandidaturen zu sprechen. Das entscheidende Wort hätte die SPD-Basis anschließend Anfang 2016 auf einer Nominierungsversammlung. "Dieser frühzeitige und damit unfaire Zug ist kein Gefallen für Olaf Levonen.", kritisiert Wincek den Vorstoß Wegners und fordert: "Die SPD und mögliche weitere Landratskandidaten dürfen sich dadurch nicht um ein faires und demokratisches Verfahren bringen lassen!" Nachdem zuletzt eine mögliche Landratskandidatur von Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen durch dessen erneute Nominierung für das Bürgermeisteramt in Alfeld hinfällig geworden ist, hat sich die SPD-Unterbezirksvorsitzende Waltraud Friedemann aus Sicht der Jusos vollkommen richtig verhalten, indem sie ihren Teil der Abmachung mit Wegner eingehalten und vor dem 15. Dezember keine Kommentierung zu möglichen Landratskandidaten vorgenommen hat. Die Jusos hoffen, dass das weitere Verfahren zur Kandidatenfindung wie üblich fair und demokratisch verläuft und die Basis im Frühjahr eine ebenso zuverlässige und demokratische Person für die Landratskandidatur nominieren können wird.

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Jantz-Herrmann stimmt im Rechtsausschuss für „Ehe für alle“
 

Jantz-Herrmann stimmt im Rechtsausschuss für „Ehe für alle“
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 

Land fördert Unternehmen und Infrastrukturprojekte im Landkreis Lüneburg mit 3,4 Mio. Euro
 

Land fördert Unternehmen und Infrastrukturprojekte im Landkreis Lüneburg mit 3,4 Mio. Euro
Dieser Link führt zum Webauftritt
Andrea Schröder-Ehlers
 

SPD-Kreistagfraktion unterwegs... in Wehrbleck
 

SPD-Kreistagfraktion unterwegs... in Wehrbleck
Dieser Link führt zum Webauftritt
Luzia Moldenhauer
 
 

Hallo-Nachbar-Gespräche
18:00 Uhr

Hallo-Nachbar-Gespräche
18:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Drochtersen.
 

Kita-Diskussionsrunde beim SPD Ortsverein Hagen
19:00 Uhr, Hagen im Bremischen

Kita-Diskussionsrunde beim SPD Ortsverein Hagen
19:00 Uhr, Hagen im Bremischen
Dieser Link führt zum Webauftritt
Uwe Santjer
 

Mitgliederversammlung des OV Heppens
19:00 Uhr, Gaststätte "Parklücke"

Mitgliederversammlung des OV Heppens
19:00 Uhr, Gaststätte "Parklücke"
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Wilhelmshaven