Polizei

 
 

In den zurückliegenden Jahren haben wir die Zahl der Stellen bei der niedersächsischen Polizei kontinuierlich gesteigert: Mit mehr als 21.000 haben wir einen Höchststand erreicht und so viele Polizeistellen wie noch nie zuvor in der Geschichte Niedersachsens geschaffen. Zudem ist die Zahl der registrierten Straftaten in Niedersachsen um 6.507 Fälle im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen und gleichzeitig die Aufklärungsquote mit 61,41 leicht verbessert worden.

 

Als Wertschätzung für ihre Arbeit wurden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten erstmals seit zehn Jahren die Zulagen für den Dienst zu ungünstigen Zeiten, an Wochenenden und Feiertagen erhöht. Für die kommende Legislaturperiode haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

  • Mehr Polizei: Wir werden in der nächsten Legislaturperiode zusätzliche 1.000 Einstellungsmöglichkeiten schaffen. Es werden sowohl Polizeibeamte für den Einsatz- und Streifendienst als auch Experten für Cybercrime, Islamismus und Terrorismus angeworben.
  • Echte Aufstiegschancen: Jede Polizeibeamtin und jeder -beamte erhält von uns die Perspektive auf eine Beförderung mindestens nach Besoldungsstufe A11. Die Grundlage dafür ist ein Stellenhebungsprogramm von 1.500 Stellen von A9 nach A11, welches zusätzliche 3.000 Beförderungsmöglichkeiten schafft.
  • Höhere Zulagen: Für die Sonn- und Feiertagsarbeit werden wir die Zulage um 25 Prozent auf 4,00 Euro pro Stunde, für Samstagsarbeit um 50 Prozent auf 1,20 Euro pro Stunde und für sonstige Arbeit zur Nachtzeit um rund 33 Prozent auf 2,40 Euro pro Stunde anheben

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

SPD-Abgeordnete wählen Johanne Modder erneut zur Vorsitzenden der Landtagsfraktion
 

SPD-Abgeordnete wählen Johanne Modder erneut zur Vorsitzenden der Landtagsfraktion
Dieser Link führt zum Webauftritt
 

Glückwünsche aus Letovice
 

Glückwünsche aus Letovice
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 

Dr. Christos Pantazis führt zukünftig die „Braunschweiger Gruppe“ der SPD-Abgeordneten im Landtag an
 

Dr. Christos Pantazis führt zukünftig die „Braunschweiger Gruppe“ der SPD-Abgeordneten im Landtag an
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Bezirk Braunschweig
 
 

Besuchergruppe der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Landtag
10:00 Uhr, Hannover

Besuchergruppe der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Landtag
10:00 Uhr, Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Klaus-Peter Bachmann MdL
 

Sitzung des Kreiswahlausschusses
11:00 Uhr, Kreishaus Cloppenburg

Sitzung des Kreiswahlausschusses
11:00 Uhr, Kreishaus Cloppenburg
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Unterbezirk Cloppenburg
 

Besuch im Grenzlandmuseum
13:30 Uhr, 37339 Teistungen

Besuch im Grenzlandmuseum
13:30 Uhr, 37339 Teistungen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Göttingen