Werksbesuch bei der Firma Nicolai GmbH, Zweirad-Maschinenbau, in Hoyershausen-Lübbrechtsen

 
 

Am 14. Februar 2017 besichtigten rund 30 Mitglieder der AG 60plus des Unterbezirks Hildesheim diese Fahrradmanufaktur, die sich in einem umgebauten Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert befindet. Gegründet wurde die Firma vor 22 Jahren und nur wenige wissen, dass sie seit 1995 'Rennmaschinen' für den MTB-Weltcup baut und seit 2009 auch E-Bikes.

 

Zurzeit verschmelzen diese beiden Fertigungsstränge in der Konstruktion des
2017 er ION GEOMETRON EBOXX. 

Dabei wird der neueste BOSCH-Motor auf ein maßangefertigtes, rennerprobtes Chassis gestellt, und mittels ausgefeilter Technologie entsteht ein auch ästhetisch anspruchsvolles Rad.

In dem Betrieb arbeiten derzeit rund 30 Mitarbeiter, die jährlich 1000 Rahmen für die unterschiedlichsten Bedarfe herstellen – so z.B. für Lastentransporte.

Alle NICOLAI-Rahmen werden hier entwickelt, konstruiert und zusammengesetzt – sind also 'handgemacht' und werden ausschließlich auf spezifischen Kundenwunsch gefertigt.

Die Firmenkontakte reichen bis ins außereuropäische Ausland und dementsprechend kommen Aufträge aus der ganzen Welt in dem Werk an.

Parallel zur Werksbesichtigung nutzten etliche Mitglieder die Gelegenheit, sich das Atelier der Künstlerin Birgit Hagen näher anzusehen und sich mit speziellen Techniken vertraut zu machen.

Sie hatte begonnen mit kleinformatigen Aquarellen und Bildern in Öl. Inzwischen erschafft sie eher großformatige Acrylarbeiten und Steinskulpturen von archaischer Einfachheit.

Alle zwei Jahre findet auf ihrem Hof in Lübbrechtsen eine Ausstellung „LANDPARTIE“ statt - der Austausch mit anderen Künstlern und Kunstinteressierten sei ihr enorm wichtig.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Braunkohlessen im Landgasthof Knoche in Eime.

Begrüßt wurden dort die Teilnehmer von Rainer Mertens, dem Bürgermeister der Samtgemeinde Leinebergland.

 
Bildergalerie mit 6 Bildern
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Investieren und Entlasten - Klingbeil und Finanzminister Schneider treffen Kommunalpolitiker
 

Investieren und Entlasten - Klingbeil und Finanzminister Schneider treffen Kommunalpolitiker
Dieser Link führt zum Webauftritt
Lars Klingbeil, MdB
 

Bremerhaven aus der Vogelperspektive
 

Bremerhaven aus der Vogelperspektive
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Land Hadeln
 

Die Oskar-Schrader-Scheibe holte sich die SPD
 

Die Oskar-Schrader-Scheibe holte sich die SPD
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Döhren-Wülfel
 
 

Klausurtagung der Landtagsfraktion

Klausurtagung der Landtagsfraktion
Dieser Link führt zum Webauftritt
 

Arbeitskreis Umwelt
Landtag

Arbeitskreis Umwelt
Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Christoph Bratmann MdL
 

Sitzungswoche Deutscher Bundestag

Sitzungswoche Deutscher Bundestag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Svenja Stadler