SPD-Unterbezirk Hildesheim fordert stabile Finanzierung des 2. Bildungsweges

 
 

Am 10./11. Juni 2017 findet der ordentlichen Parteitag des SPD-Bezirks Hannover statt. In einem Antrag an den Parteitag fordert der SPD-Unterbezirk Hildesheim die SPD-geführte Landesregierung und die SPD-Landtagsfraktion auf, sich für eine stabile und ausreichende Finanzierung des 2. Bildungsweges einzusetzen. „Der zweite Bildungsweg ist enorm wichtig, um allen Menschen die Möglichkeit eines Schulabschlusses zu bieten“, betont Waltraud Friedemann, Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Hildesheim.

 

Der Antrag, der von Waltraud Friedemann und Sven Wieduwilt, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Hildesheim, initiiert und der vom Unterbezirksvorstand am 8. Mai 2017 beschlossen wurde, fordert eine stabile und ausreichende Finanzierung des zweiten Bildungsweges. „Natürlich ist der erste Bildungsweg die erste Gelegenheit, einen Schulabschluss zu erreichen“, so Waltraud Friedemann. Die Praxis zeige aber, dass viele Menschen den Schulabschluss, der für das weitere Leben eine hohe Bedeutung hat, auf diesem ersten Bildungsweg nicht erreichten. „Mit dem zweiten Bildungsweg bekommen sie eine weitere Chance und in den allermeisten Fällen mit einem erfolgreichen Schulabschluss eine hervorragende Perspektive.“

Sven Wieduwilt schließt sich dieser Einschätzung an. „Bildung ist die soziale Frage in der heutigen Zeit und Voraussetzung, ein selbstbestimmtes Leben zu führen“, unterstreicht Wieduwilt. In diesen Zusammenhang gehöre auch die Ausgestaltung des zweiten Bildungsweges. „Wenn wir um die Bedeutung des zweiten Bildungsweges wissen, dann müssen wir uns auch dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung stimmen.“

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag Erwachsenenbildung PDF 39 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Investieren und Entlasten - Klingbeil und Finanzminister Schneider treffen Kommunalpolitiker
 

Investieren und Entlasten - Klingbeil und Finanzminister Schneider treffen Kommunalpolitiker
Dieser Link führt zum Webauftritt
Lars Klingbeil, MdB
 

Bremerhaven aus der Vogelperspektive
 

Bremerhaven aus der Vogelperspektive
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Land Hadeln
 

Die Oskar-Schrader-Scheibe holte sich die SPD
 

Die Oskar-Schrader-Scheibe holte sich die SPD
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Döhren-Wülfel
 
 

Klausurtagung der Landtagsfraktion

Klausurtagung der Landtagsfraktion
Dieser Link führt zum Webauftritt
 

Arbeitskreis Umwelt
Landtag

Arbeitskreis Umwelt
Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Christoph Bratmann MdL
 

Sitzungswoche Deutscher Bundestag

Sitzungswoche Deutscher Bundestag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Svenja Stadler